Pulmoll mit Stevia

21.11.2012 13:05

Hallo meine Lieben,

ich wurde von Pulmoll auserwählt die neuen Pulmoll Hustenbonbons jetzt mit Stevia* gesüsst zu testen.

Mein Testpaket 

5 Sorten Pulmoll Hustenbonbons 

3 Sorten davon mit Stevia* gesüsst

Auf der Seite von Pulmoll über Facebook www.facebook.com/pulmoll war ein 

Bloggeraufruf gestartet an dem ich natürlich teilgenommen habe und Fortuna hat es gut gemeint mit mir,

ich darf Testen:-)

 

Pulmoll Holunder mit Stevia*

Pulmoll Classic 

Pulmoll Zitronenmelisse mit Stevia*

Pulmoll Salbei

Pulmoll Cranberry mit Stevia*

Es ist die nasskalte Jahreszeit angebrochen und viele von uns haben mit Erkältungen zu kämpfen, meist geplagt von einem

starken Reitzhusten. Was ist da besser in der Tasche immer bei sich zu haben als Pulmoll Hustenbonbons. Die praktische Metalldose

verhindert das man seine Hustenbonbons in der ganzen tasche einsammeln muß,

weil sie aus Versehen aufgegangen ist. 

Wie oft habe ich schon Bobons in meiner Tasche gesucht weil die Pappschachtel von allein aufgegangen ist.

Ich denke das kennt jeder von Euch und da ich Raucher bin und viel selber stopfe habe ich meist Tabakkrümmel in den Taschen,

ich sage Euch das macht kein Spaß dann so ein Bonbon überhaupt noch zu essen ;(

Erfunden wurde das kleine Bonbon schon 1946 in Frankreich von dem französischen Apotheker

Jacques Lafarge!

Die Bezeichnung Pulmoll leitet sich von dem lateinischen Wort "pulmonis"(was Lunge bedeutet) ab.

Die Marke Pulmoll war geboren.

1956 erreichte das kleine Hustenbonbon mit der starken Wirkung den deutschen Markt,

anfangs wurde Pulmoll nur in Apotheken angeboten.

Heut bekommt man Pulmoll auch in Drogerien, gut sortierten Einkaufsmärkten und immer noch in Apotheken.

Pulmoll gehört zur Erkältungszeit genau wie der Herbst und der Winter.

Die gesammte Geschichte von Pulmoll findet ihr auf

www.pulmoll.de

und viele weitere interessante Informationen rund um die Herstellung und den Vertrieb.

Sehr informativ die Seite von Pulmoll 

Die neuen altbewerten Sorten jetzt mit Stevia* schmecken immer noch super und befreien Hals und Rachen vom lästigen kratzen.

 

* Viele wissen mit Stevia noch nicht viel anzufangen, darum hier jetzt die wichtigsten Informationen zu Stevia.

Damit Ihr erstmal wisst wie die Pflanze aussieht hab ich erstmal ein schönes Bild gesucht ;)

erinnert mich bißchen an Rührmichnichtan, so haben wir als Kinder zu Springkraut gesagt:-)

Im Jahre 1887 wurde die Steviapflanze in Südamerika entdeckt, dort wird sie seit den 70´Jahren auf Plantagen

angebaut. Steviablätter schmecken bis zu 300 Mal süßer als Haushaltszucker, hat aber nen super Vorteil, sie enthalten keine Kalorien.

Dieses hat wiederum den Vorteil das Stevia in Getränken und Nahrungsmittel eingesetzt werden kann und somit kann man auf die künstlichen Süßstoffe Aspartam und Acesulfam K verzichtet werden kann. Und alles was natürlich ist, ist auch gesund für uns!

Nicht nur viele Diabetiker werden sich freuen das Stevia seit 2011 in Deutschland eingesetzt werden darf, auch viele die aus privaten Aspekten auf Kalorien verzichten, werden sich freuen das es eine Alternative zum künstlichen Süßstoff gibt und Stevia ist dazu noch Zahnschonend wenn das nicht Aspekte sind!

Dem Geschmack tut Stevia 100% kein Abbruch, die Pulmoll Halsbonbons schmecken lecker wie eh und je und sin echt zu empfehlen.

Ich hoffe Euch hat mein Bericht gefallen:)

Ich danke www.pulmoll.de für diesen tollen Test.

 

 

 

Zurück